Desserts &
Nachspeisen
Einfache Nachtische sind Topfencremes, Aufläufe, Früchte oder Nusscremes. Bedenken Sie, dass alle Kuchen und Nachtische, auch die aus Vollkorn Getreide Kohlenhydrathauptträger sind, die einen hohen Gykämischen Index bzw. Last haben und essen Sie daher nur gelegentlich am Wochenende kleine Mengen davon, um die Fettspeicher nicht unnötig aufzufüllen. Sie werden bald selber merken, was Sie sich leisten können um Ihr Gewicht dauerhaft zu halten. Die Lebensqualität soll aber auch gepflegt werden. Nach solchen Glyx Sünden am Wochenende machen Sie am Wochenbeginn wieder wie gewohnt, kohlenhydratreduziert weiter.
Himbeerparfait
Zutaten (4 Portionen)
2 Eier
80 g brauner Zucker oder Honig
100 g pürierte Himbeeren
200 ml Sahne
200 g ganze Himbeeren
Vanillezucker, Prise Vollsalz
Zubereitung (15 Minuten)
Die ganzen Eier mit Zucker, Salz und Vanillezucker über Wasserdampf cremig aufschlagen, dann über Eiswasser kalt schlagen.
Die pürierten Beeren dazumischen.
Dann die steif geschlagene Sahne mit den ganzen Beeren unterheben.
Eine Tunnelform (30 x 5 cm) mit Klarsichtfolie auslegen und die Masse einfüllen.
Im Tiefkühlschrank 4 Stunden gefrieren lassen. Aus der Form stürzen und mit einem dünnen, befeuchteten Messer in Scheiben schneiden.
Nett anrichten und mit Zitronenmelisse garnieren.
Sie können auch Johannisbeeren oder Erdbeeren und kleine Formen oder Tassen kalt ausgespült verwenden.
Nährwertangaben (1 Portion)
KCAL KH EW FETT
210 25,7 5,1 7,5
Lebensmittelverträglichkeit
L
Lactosefrei
F
Ohne Honig und Beeren, mit Honigmelone
G
Glutenfrei
H
Ohne Honig und Erdbeeren
Warmes Topfensouffle
Zutaten (4 Portionen)
2 Eier
30 g Rohzucker
30 g Maisstärke
250 g Magertopfen
70 ml Milch
1/8 Liter Sauerrahm (Schmant)
Meersalz, Vanille, Zitronenschale
Zubereitung (15 Minuten)
Milch, Eidotter, Salz undMaizena mit Topfen, Sauerrahm und Zucker gut verrühren.
Eiweiß steif schlagen und unterheben.
In ausgebutterte Formen füllen und im Wasserbad bei 190°C im Backofen 20 Minuten garen.
Sofort stürzen und servieren
Dazu passt jedes Fruchtpüree
Nährwertangaben (1 Portion)
KCAL KH EW FETT
231 15,4 13,4 4,8
Lebensmittelverträglichkeit
L
Lactosefreie Milch, Sauerrahm u. Topfen
F
Ohne Fruchtpüree
G
Glutenfrei
H
Ohne Zitrone
Quarkauflauf mit Fruchtmark
Zutaten (4 Portionen)
3 Eier
½ Zitrone
250 g Quark (Topfen)
250 g Erdbeeren oder andere Früchte püriert
125 ml Sauerrahm
3 EL Dinkel- oder Weizengrieß
2 EL Bienenhonig
1 TL Stärkemehl
Vanillezucker, Vollsalz, Zitronenmelisse
Zubereitung (25 Minuten)
Eine feuerfeste Auflaufform mit zerlassener Butter auspinseln. Eier trennen. Eiweiß mit einer Prise Salz schmierig steif schlagen.
Eigelb mit Honig sehr gut verrühren. Sauerrahm, Quark, Grieß, Stärkemehl, Zitronenschale, Vanillezucker zugeben, wieder gut untermischen und zuletzt das Eiweiß unterheben. Die Masse in die Auflaufform geben und bei 180 Grad ca. 20 Minuten backen.
Noch warm aus der Form stechen und mit dem Fruchtmark (oder Kompott) servieren.
Mit frischer Zitronenmelisse garnieren.
Die Masse kann auch in einer leicht gebutterten Pfanne wie ein Kaiserschmarrn zubereitet werden.
Nährwertangaben (1 Portion)
KCAL KH EW FETT
160 5,3 14,6 8,0
Lebensmittelverträglichkeit
L
Lactosefreier Topfen u. Sauerrahm
F
Zucker statt Honig, Melone statt Erdbeere
G
Glutenfreier Grieß
H
Ohne Honig, Erdbeeren, Zitrone
DINKEL-KAISERSCHMARREN
Zutaten (4 Portionen)
4 Eier
100 g frisch gemahlenes Dinkelmehl
50 g Butter
40 g Rosinen
30 g Rohzucker
200 ml Milch
Zubereitung (15 Minuten)
Milch mit Salz würzen und mit 4 Eidottern und Mehl zu einem glatten Teig verrühren. Aus 4 Eiweiß mit dem Zucker einen steifen Schnee schlagen und unter den Teig ziehen.
In einer flachen Pfanne Butter erhitzen, den Teig hineingießen, anbacken, mit Rosinen bestreuen, in der Mitte teilen, wenden und bei mäßiger Hitze fertig backen. Dabei in kleine Stücke zerreißen und kurz im heißen Backrohr ausdünsten lassen.
Beim Anrichten mit Staubzucker bestreuen. Mit Zwetschkenröster oder Birnenkompott servieren.
Nährwertangaben (1 Portion)
KCAL KH EW FETT
363 35,0 12,1 19,0
Lebensmittelverträglichkeit
L
Lactosefreie Milch u. Butter
F
Ohne Rosinen, Zwetschgen, Birnen (evtl. Mandarine, Melone, Banane)
G
Mit Buchweizenmehl
H
Ohne Rosinen u. Zwetschgenröster, nur frische Früchte
WIENER APFELSTRUDEL
Zutaten (6 Portionen)
TEIG
200 g Dinkelauszugsmehl
125 ml warmes Wasser
1 EL Öl
Butter zum Bestreichen
FÜLLUNG
1 Zitrone
800 g säuerliche Äpfel
je 50 g Rosinen | Rohzucker | Walnüsse
je 40 g Butter | Semmelbrösel
70 ml Rum
Prise Salz
Zubereitung (60 Minuten)
Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und in Folie gewickelt ½ Stunde kühl stellen. Oder Strudelblätter nehmen.
Backrohr auf 200° C vorheizen. Blättrig geschnittene Äpfel mit Zitronensaft, Rum-Rosinen, Zucker, Vanillezucker, Nüssen, Zimt und Salz verrühren und etwa eine halbe Stunde ziehen lassen.
Semmelbrösel in etwas Butter anrösten und untermischen. Strudelteig auf einem bemehltem Tuch dünn ausrollen dann dünn ausziehen, mit zerlassener Butter bestreichen und die Apfelmischung verteilen.
Strudelteig mit Hilfe des Küchentuches einrollen. Strudel, auf ein gefettetes Backblech legen und mit zerlassener Butter bestreichen.
Im vorgeheizten Rohr auf mittlerer Schiene ca. 35 Min. goldbraun backen und mit Staubzucker bestreut noch warm servieren!
Nährwertangaben (1 Portion)
KCAL KH EW FETT
481 61,6 6,1 11,9
Lebensmittelverträglichkeit
L
Lactosefreie Butter
F
Nicht geeignet
G
Mit Buchweizenmehl u. Brösel glutenfrei
H
Ohne Rum, Zitrone, Nüsse (evtl.Mandeln) u. Rosinen