de en es
Internationale Gesellschaft der F.X. Mayr Ärzte
platzhalter

A - Z

Tränenstrasse


Mittels der Humoraldiagostik nach F. X. Mayr lassen sich an verschiedenen Gewebezuständen Hinweise auf die Auswirkungen der Gesamtheit aller humoral angreifenden Toxine erhalten. So spielen die Farbe, Oberfläche und der Tonus der Haut, Veränderungen an Haaren, Nägeln, Skleren oder Konjunktiven oder Auffälligkeiten an Mund und Zunge eine wichtige Rolle. Als so genannte „Tränenstrasse“ wird dabei ein bräunlich verfärbter Hautstreifen von den Augenaußenwinkeln nach seitwärts ziehend beschrieben. Dieser entsteht durch eine schadstoffreiche, meist während des Schlafes austretende und über die Augenränder abfließende Tränenflüssigkeit. Durch die in der Flüssigkeit enthaltenen Giftstoffe wird die Haut angegriffen und verfärbt sich bräunlich. Je nachdem, auf welcher Seite der Patient häufiger schläft, ist die Intensität der Tränenstrasse stärker ausgeprägt.




zurück
 
platzhalter
Internationale Gesellschaft der Mayr-Ärzte, Kochholzweg 153. A-6072 Lans, Tel: 0043-664-9228294, Fax: 0043-512-36 48 13
E-Mail: office@fxmayr.com Sitemap - Impressum - Links - by NetSolutions 2010