de en es
Internationale Gesellschaft der F.X. Mayr Ärzte
platzhalter

A - Z

Haut- und Gesichtsveränderungen


„Wir haben im Gesicht einen Spiegel, der die Reinheit des Blutes und die Güte der Funktion des Verdauungsapparates widerspiegelt“ (F.X. Mayr)
Verschiedenste Erkrankungen und chronische Verdauungsschäden führen zu Veränderungen der Hautfarbe und Beschaffenheit sowie der  Gesichtsform. Diese Erkenntnis diente F.X. Mayr als weiteres wertvolles Instrument in seiner Diagnostik.
Die gesunde Haut ist rosafarben, rein, glatt, samtig und straff
Abweichung von dieser Norm geben Hinweise  für bezugnehmende Gesundheitsstörungen. So ist zum Beispiel bei chron. Verdauungsstörungen und intest. Autointoxikation die Gesichtsfarbe graufahl-schmutzig-grau, eine gelbliche Hautfarbe ist Hinweis für Leber- Galleschäden, blass-weißlich bedeutet u.U. Blutarmut, rot-bläulich Sauerstoffmangel und zu viel Gärung.
Veränderungen der Gesichtsform entstehen durch  Abeichungen der Hautfarbe, Tonusveränderungen, Fett- und Wassereinlagerungen.
 Alle Stadien der Vergiftung sind nach der Diagnostik F.X. Mayrs schon am Gesicht abzulesen und können durch eine Entgiftung selbst im Spätstadium zur Rückbildung gebracht werden. Die Verbesserungen in Richtung Normalzustand können während einer F.X. Mayr Kur täglich beobachtet werden.




zurück
 
platzhalter
Internationale Gesellschaft der Mayr-Ärzte, Kochholzweg 153. A-6072 Lans, Tel: 0043-664-9228294, Fax: 0043-512-36 48 13
E-Mail: office@fxmayr.com Sitemap - Impressum - Links - by NetSolutions 2010